Wenn sich die Puzzlestücke zusammenfinden und dir das EINE klar wird

Kennst du diese Momente?

Wenn du dich fertig machst und an dir herumkritelst, weil du dieses oder jenes wieder nicht geschafft hast?
Ich kenne diese Momente sehr gut. Ja, immer noch! Besonders seit Anfang des Jahres kam die Stimme meines inneren Kritikers immer wieder hoch und ließ kein gutes Haar an mir.

Dann hilft der Blick von außen

Gott bin ich froh, dass ich so liebe Menschen um mich herum habe, die mich von meinem „Berg des Zornes“ wieder runterholen. Denn sobald ich durch die Brille eines Andere auf mich schauen konnte, fiel es mir wie Schuppen von den Augen.

Sei gut zu dir

Ich habe in den letzten Wochen erleben dürfen, wie sie die Teilnehmerinnen meines Online-Kurses mit sich selbst angefreundet haben. Ja, sie haben sich in sich selbst wiederverliebt. Meine kühnsten Träume wurden Wirklichkeit. Und alles was ich tue: Ich finde wieder etwas, dass nicht gut genug war. Irrsinn oder?

Selbstliebe ist kein Eso-Kram

Oh, ich hatte echt keine Ahnung, dass ich auf dem „Selbstliebe-Trip“. Ich wollte einfach nur Frauen zeigen, dass Bewegung Spaß machen kann und dass der ganze Druck um den Körperkult nicht sein muss. Und dann bin ich drübergestolpert. Über die Selbstliebe. Nicht per Zufall, denn Zufälle gibt es nicht. Sondern so sanft und leise, dass ich es zunächst gar nicht gemerkt habe.

Bis ich die LoveNotes als verrückte Idee in mein Leben traten und sich eine ganz eigene Dynamik entwickelt hat.

Natürlich bist du schön steht für Selbstliebe und Wertschätzung dem eigenen Körper gegenüber und wie ich mich diesem großen Thema nähere erzähle ich dir in der heutigen Podcastfolge.

Ich freue mich nach dem Anhören auf dein Feedback, deine Kommentare und Gedanken zum Thema Selbstliebe. Besuche mich doch auf www.alexbroll.com/klarheit oder direkt auf iTunes mit einer Bewertung oder einem Kommentar.

Folge direkt herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.